Gratis und kostenlos unter http://www.computeragency.de/suchmaschineneintrag.html Webseite anmelden und mehr Besucher gewinnen.

Homepage kostenlos eintragen

40 Jahre Laufgruppe Haeder

Am 7. November 1977 liefen einige Sportler, unter ihnen Liesel und Gerd Engel, durch den Wald und gelangten an einen ihnen bis dahin unbekannten Ort : Arnim. Sie hatten riesigen Durst und klopften am ersten Häuschen ans Fenster. Eine ältere Frau mit Kopftuch schaute heraus und lud zum Tee ein. Dieses Mütterlein hieß Erna Haeder und lud fortan jeden Sonntag zum Pausentee ein. Dieser 7.11.1977 gilt als der Gründungstag der „Haeders“, so wurde es von den Läufern auf dem Rückweg beschlossen. »

Sommerfest

Das offizielle Datum dazu ist zwar erst im November, einen Grund zum Feiern gibt es aber immer - mit einem Sommerfest.

12.08.2017 am Gemeindehaus in Hassel. Nach einer 3,4 km Runde mit lustigen Einlagen, Bogenschießen, Tauziehen und anderen läuferuntypischen Betätigungen verging schnell der Nachmittag. »

Haeders beim 45. Rennsteiglauf

Vom 19. – 21.05.2017 verbrachten viele Haeders ein tolles Wochenende im schönen Thüringer Wald. Für 22 Sportfreunde ging es am 20.05. auf die verschiedensten Laufstrecken.

So starteten Dirk Thode, Peter Liestmann und Uwe Eggert die längste Strecke, den Supermarathon über 73,5 km. Den Marathon finishten 6 Männer und 4 Frauen, darunter Monika Eggert, für die es der erste Marathon überhaupt war. Den Halbmarathon liefen 7 Lauffreunde, 3 bewältigten die 17 km Walkingstrecke. »

Wer war Oma Haeder?

Erna Haeder aus Arnim gab der bekannten Laufgruppe Haeder ihren Namen. Ausdauerläufer der Laufgruppe, die im November 1977 durch Arnim kamen, bewirtete sie mit Tee. Das wurde zur Tradition. Rund 200 weitere Teepausen folgten bei ihr in Arnim. Am 18. März 1988 verstarb Om Haeder. Zur Erinnerung an ihren Todestag führen wir den Oma-Haeder-Gedenklauf durch.



Bei frühlingshaftem Wetter ( ca. 15° C ) trafen sich Laufenthusiasten, Läufer, Walker, Wanderer und Fahrradfahrer, um  am 29. Oma - Haeder - Gedenklauf teilzunehmen. Mehrere Laufgruppen unseres Landkreises waren vertreten. Die Laufgruppe Haeder war mit 44 Teilnehmern am Start bzw. organisierte diesen Volkssportlauf.
Hervorzuheben ist die Teilnahme der 22 Läuferinnen und Läufer des Vereins Tangermünder Elbdeichmarathon e.V.  Vertreten waren auch der SC Demker und die Eibblitze Grieben. Einige Tangermünder Läufer sind schon mal vorab  von Amim nach Stendal gelaufen. Insgesamt nahmen 100 Aktive und Helfer an der Veranstaltung teil.

Der Start erfolgte um 10.00 Uhr nach der Begrüßung durch unseren Vereinsvorsitzenden Gunnar Jüttner und der Aufwärmgymnastik, die Uta Jüttner durchführte. Der Lauf verlief ohne Zwischenfälle . An der Kreuzung über die B 189n sorgten unsere Streckenposten für Sicherheit.  
Rolf  Schnelle sprach am Grabe von Oma Haeder  wieder gedenkende Worte. Corinna Engel und Ute Metzler- Engel legten das Gebinde am Grabmal nieder.
Die Versorgung war  wieder bestens gewährleistet dank guter Vorbereitung durch Gunnar, Uta, Gerald, Wally, Edelgard, Gudrun und die weiteren Helfer der LG. Für die Sicherheit an den kritischen Kreuzungspunkten sorgten Sigrid, Kalle und Klaus.
Auch der „Schwarze Kater „ - das traditionelle Getränk  - fehlte nicht.

Dieser Gedenklauf ist ein gelungener Auftakt  für die Laufsaison 2018.

Allen an der Vorbereitung und Durchführung Beteiligten ein herzliches Dankeschön

Herrentag auf der Drachenburg

29. Oma Haeder Lauf am 11.03.2018 Aufwärmgymnastik Grabrede und Gedenkminute für unseren  verstorbenen Sportfreund Wolfgang Hübner

Thomas Schmalisch hatte die Haeder's auf seine Drachenburg nach Möhringen eingeladen. Manch einer wird sich nun fragen - eine Burg in Möhringen? Ja, die gibt es tatsächlich und sogar mit einem Verließ.

Bei Speis und Trank und Ritterspielen verging die Zeit wie im Fluge. Danke Thomas.

Weitere Bilder
Zur Anmeldung  Weihnachtsfeier